Alle Beiträge von Ilona Inzelsberger

Zuchtschau 2021

Was war das für eine Mamut-Aufgabe! Eine Zuchtschau mit Vergabe CAC war geplant. Leider hatten uns die Pandemie und die Vorgaben des Verbandes ausgebremst. Aber wir – die Vorstandschaft des DK-Franken – wollten endlich wieder ein „kleines“ Stück Normalität für unsere DKs schaffen und haben die Zuchtschau in Pegnitz mit Hilfe der Spezialzuchtrichter Ernst Kunz und Ursula Scriba durchgezogen.

Das Landratsamt hatte die Veranstaltung „frei“ gegeben. Im Landkreis Bayreuth lag die Insidenz unter 2,0! Natürlich musste ein Hygienekonzept erstellt und eingehalten werden.

Wir waren zu Gast beim Schäferhundeverein Pegnitz. Was für ein großes, tolles und gepflegtes Gelände!

Anmeldung – Shop – Essen – WC´s – und ein total gepflegter Platz! Top!

Die Richter und Aussteller waren total begeistert. Zudem haben uns die Mitglieder des SHV mit Getränken und Essen bewirtet. Die Kuchen hatten fleißige Kuchenbäckerinnen unseres Vereines gestiftet. Dafür ein herzlicher Dank! Ein kleiner Shop mit unseren Vereins-Polohemden und Zubehör und auch ein Stand mit Leinen und Pfeifenbändern waren ebenso auf dem großen Gelände verteilt. Anmeldung und Auswertung waren weit auseinander – Abstand halten zu können, war gegeben. Parkplätze in ausreichender Anzahl waren unmittelbar um den gezäunten Platz herum. Bäume boten Schatten, denn – wir hatten mal wieder schönes Wetter bestellt.

Die Ankunft der Starter wurde in zeitliche Abschnitte verteilt, so dass nicht alle Aussteller zur gleichen Zeit bei der Anmeldung oder bzw. auf dem Platz sein mussten.

Die Unterlagen, wie z. B. Ahnentafel, Impfpass, Jagdschein und „Corona-Hinweis-Blatt“ mussten die Führer bereits mit der Nennung abgeben. So ging auch die Kontrolle der notwendigen Anmeldepapiere zügig von Statten.

Nach einer kurzen Ansprache und Begrüßung durch die erste Vorsitzende Gabriele Stärker, startete die Zuchtschau mit der Veteranenklasse – Rüden. Danach folgten die Jüngsten- Jugend- und Altersklasse. Nach der Mittagspause kamen die Hündinnen in den verschiedenen Klassen an die Reihe. Von der Vorstellung der Zwinger- und Nachzuchtgruppen nahmen wir aufgrund der großen Anzahl und „Corona“ leider Abstand.

Begrüßung durch die 1. Vorsitzende – es wurde nochmals auf „Abstand-halten“ hingewiesen!

Wir haben uns richtig ins Zeug gelegt und für die Platzierten aller Klassen Pokale und Hunde-Futter spendiert. Ebenso luden wir alle Aussteller zu einer kleinen Mahlzeit ein. Also die Rahmenbedingungen waren so hoffentlich für alle Beteiligte optimal.

In unserer Galerie sehen Sie die einzelnen Aussteller. Vielen lieben Dank an Lena Gügel, die als Fotografin für uns viele schöne Schnappschüsse festgehalten hat. Dank auch an allen Helferinnen und Helfern, die dazu beigetragen haben, dass diese Veranstaltung in diesem Rahmen mit 54 gemeldeten Hunden durchgeführt werden konnte!

Weitere Informationen zur Zuchtschau des Fränkischen Verein Deutsch-Kurzhaar e.V.

Zucht- bzw. Zwingergruppen wurden aufgrund der Pandemie leider    n i c h t   vorgestellt:

Teilnehmer d. Zwinger (ab 3 Hunde aus einem Zwinger)AnzahlFormwert
Ino, Keno, Knox, Konrad,Kuno  und Kessy Altersklasse  
von der Königsleite  
61 x V1, 1 x V2,
1 x V3, 1 x V4 ,
1 x V, 1 x SG3
Bella und Bonnie Altersklasse Calimero, Carl, Cosmo,Cara, Christl Jugendklasse  
vom Böhlgrund
71 x V2, 1 x SG,
1 x SG1,1 x SG4,
3 x SG
Daisy, Eros KS Veteranenklasse Chocolate, Cyra von der Niederheide – nach Eros KS – Altersklasse Idefix, Ivo Jugendklasse  
vom Hirschenacker
4,   2Vorgestellt  
1 x V1 ,1 x SG ,
1 x SG1, 1 x SG3
Amigo, Asko, Aila, Akira,Anni,Appolonia Jugendklasse  
vom Seeliggrund  
72 x SG2, 1 x SG3, 2 x SG4, 3 x SG   
Carl, Cäthe, Carlotta und Cunigunde Jüngstenklasse  
vom Odins Wald
51 x VV 1,
1 x VV 2
2 x VV 3 ,
1 x VV 4

Erwähnenswerte Info´s zum Deckrüdeneinsatz:

15 Nachkommen nach Jester KS Anjules,

5 Nachkommen nach Bruno KS Sauwerder und

5 Nachkommen nach Ammon KS vom Rosental

wurden vorgestellt.

Insgesamt: 7 x Formwert V, 31 x Formwert SG, 7 x Formwert VV

Ein ganz tolles Niveau! Den Führern und Führerinnen wünschen wir alles Gute für Ihre Vierbeiner! Bleiben Sie gesund! Wir hoffen, es hat allen Teilnehmern bei uns in Franken gefallen.

Bis zum nächsten Mal!

Zuchtschau 2021

Leider erlaubt uns die Pandemie noch immer nicht, dass wir eine Zuchtschau nach den Regularien des VDH veranstalten können.

Darum haben wir entschieden, eine „normale“ Zuchtschau nach den Vorgaben des DK-Verbandes durchzuführen. Ein „CAC“ wird nicht vergeben.

Wir – im Landkreis Bayreuth – haben derzeit eine Insidenz unter 10!

Das Landratsamt hat keine Einwände gegen die Veranstaltung, wenn wir uns alle an unser Hygienekonzept halten.

Abstand, Abstand, Abstand! Aber unser Zuchtschaugelände ist sehr groß! Wir sind zu Gast auf dem Gelände des Schäferhundevereins Pegnitz.

Die Rechtslage w/Zuschauer ist unklar. Lt. Verband sind Zuschauer nicht erlaubt. Das Gelände ist durch einen Maschendrahtzaun begrenzt. Wir sind 100%ig im Außenbereich. Die Teilnehmer haben eine Aufklärung erhalten und das Hygienekonzept schriftlich angenommen und wurden gebeten, Sitzgelegenheiten mitzubringen.

Jetzt hoffen wir auf gutes Wetter, gute Stimmung und schöne Hunde!

Tagesablauf 13.06.2021: (Änderungen vorbehalten)


9.00 bis 9.30 Uhr: Eintreffen aller Teilnehmer Veteranenklasse Rüden, Jüngsten- und Jugendklasse Rüden w/Anmeldung

Die Anmeldung befindet sich am Eingangsbereich des Geländes. Bitte halten Sie Originalahnentafel, Impfpass, Jagdschein parat. Das Corona-Hinweisblatt haben Sie bereits bei der Nennung beigelegt. Damit erkennen Sie auch das Hygienekonzept des Vereins an. Falls nicht, wird es dort nachgeholt.


9.30 bis 9.40 Uhr: Beurteilung der Rüden Veteranenklasse
9.40 bis 9.55 Uhr: Beurteilung der Rüden Jüngstenklasse und Klassifizierung
9.55 bis 11.00 Uhr: Beurteilung der Rüden Jugendklasse und Klassifizierung
10.30 bis 11.00 Uhr: Eintreffen aller Teilnehmer Altersklasse Rüden w/Anmeldung
11.00 bis 12.30 Uhr: Beurteilung der Rüden Altersklasse und Klassifizierung

PAUSE für Richter und Helfer

Aussteller und Gäste können sich jederzeit bedienen – unsere „Hausherren“ grillen für uns.


13.00 bis 13.30 Uhr: Eintreffen aller Teilnehmer Veteranenklasse Hündinnen, Jüngsten- und Jugendklasse Hündinnen w/Anmeldung (s.o.)
13.30 bis 13.40 Uhr: Beurteilung der Hündinnen Veteranenklasse
13.40 bis 14.00 Uhr: Beurteilung der Hündinnen Jüngstenklasse und Klassifizierung
14.00 bis 15.00 Uhr: Beurteilung der Hündinnen Jugendklasse und Klassifizierung
14.30 bis 15.00 Uhr: Eintreffen aller Teilnehmer Altersklasse Hündinnen w/Anmeldung
15.00 bis 16.30 Uhr: Beurteilung der Hündinnen Altersklasse und Klassifizierung


Die Vorstellung von Zucht- oder Zwingergruppen muss leider entfallen.

VSwP am 30.05.21

Die erste VSwP mussten wir w/der Insidenzzahlen absagen. Deshalb haben wir – in Absprache mit dem JGHV – die zweite VSwP nicht in Prebitz, sondern in Coburg durchgeführt.

Gemeldet waren 3 Gespanne, wobei ein Gespann verletzungsbedingt eine Woche vor der Prüfung zurückziehen musste.

Die Bedingungen waren sehr gut! Das Wetter war nicht zu heiß und nicht zu trocken. Alle Bewuchsarten gab es auf den Fährten. Sowohl Laubwald, Beerenkraut, Moos, Nadelwald – alles gab es…..und auch Verleitungen!

Herrliches Wetter – endlich! Jetzt darf es auch wärmer werden

Für Artemis von der Augustana Stele war es heute nicht der richtige Prüfungstag. Leider musste die Richtergruppe das Gespann drei mal abrufen. Da war es nach ca. 600 m. vorbei – Schade!

Die Richtergruppe führte Oliver Schwarm als PL an. Daneben standen ihm die Herren Romahn und Krämer zur Seite. Als RA war Andreas Hummel dabei.

Die Richtergruppe und der Suchensieger

Ein Prüfungslokal durften wir w/Corona nicht besuchen. Die Auswertung wurde im „Grünen“ erstellt. Wir achteten extrem auf „Abstand“ und hielten uns auch an unser Hygienekonzept. Wir sind froh, dass wir – auch mit Erschwernissen – die Prüfungen durchführen dürfen.

Suchensieger wurde das Gespann „Chocolate von der Niederheide“ mit ihrem Führer Rainer Seeber (Datenschutz geklärt). Leider hatte das Gespann auch einen Abruf und erreichten einen II.Preis (VSwP II).

Herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil!

Herzlichen Dank an das Richterteam, an Oliver Schwarm für die Vorbereitungen und herzlichen Dank an die Revierinhaber.

Als kleines Erinnerungspräsent wurde dem erfolgreichen Gespann eine Glocke überreicht.