Alle Beiträge von Ilona Inzelsberger

Der A-Wurf im Zwinger „vom Dexterhof“ ist gefallen

Zwinger „vom Dexterhof
Stefan Gügel, Wilhelmshöh 19A, 91301 Forchheim, email: info@dkvomdexterhof.de, Tel. 0179/9142451

Unser A-Wurf vom Dexterhof ist am 20.06.2022 gefallen. 
Wir freuen uns über 12 Welpen (8 Rüden und 4 Hündinnen) in den Farben braun und braunschimmel.  

Brave Hundemama – gut gemacht!
8 Rüden und 4 Hündinnen.

Es sind noch nicht alle Welpen vergeben. Bei Interesse (Abgabe nur an Jäger), wenden Sie sich bitte an die Fam. Gügel.

Mitgliederversammlung 2020/21/2022

Aufgrund der Pandemie hatten wir in den vergangenen Jahren keine Mitgliederversammlung veranstaltet. In diesem Jahr beschlossen wir, diese an die Formwertfeststellung anzuhängen. Viele aktive Hundeführer waren schon da und sparten sich damit eine zweite Anfahrt. Die zu ehrenden Mitglieder wurden in gesonderter Post nochmals persönlich eingeladen.

Bei herrlichem Wetter starteten wir um 14.30 Uhr mit der Versammlung.

Nach Begrüßung durch die 1. Vorsitzende, nach Totengedenken startete Gabriele Stärker mit dem Rückblick auf zwei anstrengende Prüfungsjahre, in denen wir insgesamt 97 Hunde in 21 Prüfungen angetreten waren.

Ein immenser Aufwand für Verein, Richter und Prüfungsleitungen. Immer unter Corona-Bedingungen! Aber wir haben es geschafft.

Zum Mitgliederstand: Aktuell 242 Mitglieder – ein großer Zuwachs in den zwei letzten Jahren!

Fr. Stärker gab eine Aussicht auf das restliche Prüfungsjahr 2022 und übergab dann an die anderen Referenten.

Berichte des Zuchtwartes:

Oliver Schwarm berichtet über gefallene Würfe, Deckeinsätze und neue Zwinger im DK-Franken.

Außerdem kann er Stefan Gügel mit einer Auszeichnung des JGHV für das erfolgreiche Abrichten und Führen von Jagdgebrauchshunden ehren.

Ebenso übernahm Oliver Schwarm die Übergabe des Züchter-Wanderpokals.

2020 wäre er an den Zwinger „von der Königsleite“ gegangen. Hier waren die Punkte von acht Hunden eingeflossen – insgesamt 930 Punkte

Gefolgt vom Zwinger „vom Böhlgrund“ mit 6 in die Wertung einbezogenen Hunden mit 335 Punkten.

2021 jedoch war der Zwinger „vom Böhlgrund“ wieder erfolgreich.

Hier punkteten 12 Hunde mit 940 Punkten vor dem Zwinger „von der Königsleite“ mit 675 Punkten( 8 Hunde) und dem Zwinger „vom Hirschenacker“ mit 330 Punkten(3 Hunde).

Herzlichen Glückwunsch Astrid Braunreuter!

Bei dieser Gelegenheit ehren wir auch unsere langjährigen Mitglieder.

Herr Karl Loos ist nun seit 50 Jahren im Verein! Das ist eine sehr lange Zeit. Und er ist uns nach wie vor treu, wenn wir ihn zum Richten einladen. Wenn es irgendwie geht ist Karl dabei! Wir wünschen noch viele schöne und gesunde Jahre und dass wir noch lange auf Karl zählen können!

Und auch Gabriele Stärker wurde für 25 Jahre Treue zum Verein geehrt. Rainer Seeber überreichte die Urkunde im Namen des Vereins.

Der Bericht der 1. Schatzmeisterin wurde i.V. von Florian Stern vorgetragen. Der Verein steht finanziell gut da. Einblick auf Umsätze, Kontostände etc. kann jeder beantragen.

Die Kassenprüfer konnten die die Kassiererin und die Vorstandschaft vollkommen entlasten. Unterlagen, Belege – alles vorhanden und i.O.

Es folgen die Neuwahlen mit diesem Ergebnis:

1.Vorstand Gabriele Stärker, 2. Vorstand Ilona Inzelsberger 1. Kassier Anja Gügel, 2. Kassier: Kathrin Meyer (neu), 1. Zuchtwart: Oliver Schwarm, 2. Zuchtwart: Rainer Seeber, 1 . Schriftführer: Dippold Stefanie, 2. Schriftführer: Florian Stern

Kassenprüfer: Burghardt Neubig und Jürgen Strobel.

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl bzw. Wiederwahl – immer ein gutes Händchen !

*)Gedächtnisprotokoll – Änderungen vorbehalten

Formwertfeststellung in Pegnitz

oder…..Luis und Lotte sind mit am Start….

Am 19.06.2022 konnte endlich wieder im gewohnten Rahmen eine eine Formwertfeststellung stattfinden, nachdem im letzten Jahr noch einige Coronaregeln eingehalten werden mussten. Auch dieses Jahr waren wir auf der sehr gepflegten Anlage des „SV– OG Pegnitz“ zu Gast.

Umgeben von schattenspendenden Bäumen, komplett eingezäunt und etwas ab vom Schuss, das perfekte Gelände für solch eine Veranstaltung. Ein herzliches Dankeschön an den SHV für die Gastfreundschaft und die sehr gute Bewirtung mit kühlen Getränken und Gegrilltem.

Der Platz am Vorabend – Soweit alles gerichtet.


Aber auch Kaffee und Kuchen konnten gegessen werden.. Vielen Dank auch nochmals an die vielen fleißigen Bäckerinnen unseres Vereins für ihre Kuchenspenden.

Da für diesen Tag Temperaturen bis zu 35° C gemeldet wurden und man nicht so weit in den Nachmittag kommen wollte, war die Anmeldung bereits ab 8:30 Uhr besetzt.
Nachdem sich alle Teilnehmer anwesend gemeldet hatten, sprach die erste Vorsitzende Gabriele Stärker ein paar kurze Begrüßungsworte. Die eingeladenen Formwert- bzw. Zuchtrichter Ernst Kunz, Harald Bayer und RA Reiner Seidel begrüßten ebenso alle Anwesenden.

Begrüßung

Nachdem die Jagdhornbläser
„zur Begrüßung“ geblasen hatten, konnte um kurz nach 9:00 Uhr begonnen werden. Traditionell ludt der DK Franken auch ganz junge Hunde mit ein. Damit die Gespanne einen solchen Ablauf, die Menschen, die anderen Hunde etc. kennenlernen können. Auch in diesem Jahr wurde diese „Welpenklasse“ sehr gut angenommen. Nenngeld wird keines entrichtet, eine Beurteilung wird auch nicht durchgeführt. Zahnkontrolle, Vorstellen im Ring….und – damit auch hier ein Anreiz gegeben ist – Übergabe kleiner Geschenke. In diesem Jahr waren es Futterdummys.

Den Führern hat es gefallen – die Welpen waren sowohl in der Rüden- als auch in der Hündinnenklasse sehr ruhig und unerschrocken. Genau so soll es sein!

die kleinen Rüden – total unbeeindruckt – haben sich toll verhalten!
die Hündinnen waren auch toll anzusehen.

So soll es aussehen – die DK-Familie – Eine Veranstaltung für groß und klein – unsere Zukunft halt!

Nach den Welpen folgte die Formwertfeststellung der Jugend- und Altersklasse Rüden.

Jugendklasse Rüden

Jugendklasse – Rüden

1710/21 Ares vom Spitzhäusl 64 mittel (2) SG1

0420/21 Dux vom Böhlgrund 66 mittel (2) SG2

1235/21 Tamaro  Anjules 65 mittel (2) SG3

1408/21 Aragorn vom Entenstrich 63 mittel (2) SG4

1141/21 Nero vom Schwiechenberg 66 mittel (2) SG

1131/21 Django vom Wolfsgrund n.e.

Jugendklasse Hündinnen

Jugendklasse-Hündinnen

0992/21 Jura  Frankonia 62 dunkel (3) SG1

0760/21 Yara vom Nonnenhaus 60 mittel (2) SG2

0989/21 Jaike  Frankonia 61 dunkel (3) SG3

0564/21 Alba vom Rehbad 59 mittel (2) SG4

Die Junghunde wurden wirklich super vorgestellt und erhielten auch von den Richtern ein ausdrückliches Lob. Ob Zähne zeigen, Messen lassen – kein Problem. Ein Erfolg der guten Vorbereitung, denn auch da wurden einige Gespanne, die rechtzeitig angefragt hatten, von Vereins-mitgliedern unterstützt.

Der Ablauf war organisatorisch nicht zu topen. Nachdem der letzte Hund den Ring verlassen hatte, waren Formblätter und Urkunden, sowie die gestempelten Ahnentafeln fertig!

Die Höhepunkte sind natürlich die Altersklassen, denn hier kann ein Hund auch die Feststellung „V“ erhalten, w e n n denn wirklich alles dem Standard und im Wesen in Ordnung ist.

In der Altersklasse Rüden konnten die Formwerte SG 1 bis SG4 vergeben werden.

Altersklasse – Rüden

1023/20 Asko vom Seeliggrund 66 hell (1) SG1

0637/20 Bibo von den Welfen 66 mittel (2) SG2

1022/20 Amigo vom Seeliggrund 65 hell (1) SG3

0757/17 Hubertus  Frankonia 65 mittel (2) SG4

0674/20 Cosmo vom Böhlgrund 67 dunkel (3) SG

0865/20 Idefix vom Hirschenacker 65 hell (1) SG

0670/20 Calimero vom Böhlgrund 70 mittel (2) G

Altersklasse Hündinnen – V1, SG2 – SG4

Altersklasse-Hündinnen 0

675/20 Cara vom Böhlgrund 62 mittel (2) V

0678/20 Cora vom Böhlgrund 62 mittel (2) SG2

1029/20 Anni vom Seeliggrund 61 hell (1) SG3

0005/21 Akira vom Felsengartenland 60 dunkel (3) SG4

0441/20 Polli vom Gerstener Weh 60 dunkel (3) SG

1030/20 Appolonia vom Seeliggrund 58 mittel (2) SG

1224/20 Aura vom Leithof 62 mittel (2) G

Der einzige „V-Hund“ der Formwertfeststellung. Cara vom Böhlgrund. Hier hat alles gestimmt. Vorstellung, Form, Gangwerk, Wesen…….tolle Hündin. Herzliche Gratulation an den Führer!

Den geschulten Blicken der Richter wurden insgesamt 32 Hunde im Ring vorgestellt, 16 Rüden und 16 Hündinnen. Die Platzierten durften sich über Pokale und Dummys freuen.


Mit Ernst Kunz und Harald Bayer ist es dem Verein gelungen 2 versierte Formwertrichter zu gewinnen, die auch während der Bewertung den Führern allerlei Wissenswertes und Hilfreiches zukommen ließen. Reiner Seidel stellte fest, dass sehr viele junge Menschen/Führer mit ihren Hunden an der Feststellung teilgenommen haben.


Die Vorstellung der beiden Zwingergruppen „vom Böhlgrund“ und dem neuen Zwinger im DK-Franken „vom Hühnerriss“ war ein weiterer eindrucksvoller Programmpunkt. Astrid Braunreuther konnte ein
paar Tränen der Rührung nicht unterdrücken, als sie „ihre“ Hunde präsentierte, von den Rüden der „Welpenklasse“ bis zur V1-Hündin in der Altersklasse.

Zwingergruppe „vom Böhlgrund“

Auch Jan Stubenrauch, Zwinger „vom Hühnerriss“, wurde Gelegenheit gegeben, seine „neue“ Zucht kurz vorzustellen.


Zu guter Letzt hatten noch die Gespanne Gelegenheit sich vorzustellen, die dieses Jahr vom 27. – 29. Oktober an der Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung teilnehmen werden. Die neu aufgestellten
Teilnahmekriterien hatten im Vorfeld für einigen Wirbel gesorgt, trotz alledem werden 2022 voraussichtlich 5 Gespanne für den DK Franken an den Start gehen.

Da auch im Jahr 2023 eine Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung stattfindet und auch hierfür der Nennschluss ebenso schon der 1.7.2022 steht, wurde auch Amigo vom Seeliggrund vorgestellt. Er schaffte für 2022 die „Altershürde“ nicht – er ist nach den neuen Kriterien zu jung.

2022 laufen: Ino von der Königsleite, Keno von der Königsleite, King von der Königsleite, Knox von der Königsleite und Cocolate von der Niederheide. Im Formwert alle vorab in verschiedensten Formwertfeststellungen als „V-Hunde“ eingestuft. Herzlichen Dank für die kurze Vorstellung der Hunde.
Mit einer kurzen Schlussansprache der 1. Vorsitzenden und der Übergabe der Unterlagen ging eine harmonische Veranstaltung zu Ende.

Im Anschluss – um 14.30 Uhr fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

gez. Stefanie Dippold, 1. Schriftführerin

Bleibt mir nur für den schönen Bericht zu danken. Natürlich gilt unser Dank dem professionellen Richterteam!

Fränkische Leckereien für die Richter – überreicht vom 2. Zuchtwart Rainer Seeber

Ebenso geht unser Dank an das Team des Schäferhundvereins OG Pegnitz für den reibungslosen Ablauf und die leckere Verköstigung und für die zur Verfügungstellung eines sehr gepflegten Platzes. Wir haben uns dort wieder sehr wohl gefühlt. Dank der Höhenlage ging immer ein Lüftchen, welches für Abkühlung sorgte.

Dank auch allen Besucher, die dem Rat – Sitzgelegenheit mitbringen – gefolgt sind. So konnte sich jeder Schattenplätze suchen. Danke auch an die Anlieger, die uns erlaubt haben, die Schattenplätze für unsere Autos zu nutzen.

Danke an die Fotografen für die schönen Schnappschüsse.

Danke an die Firma „Belcando“ für zur Verfügung gestellte Artikel, die wir sehr gerne angenommen haben.

Danke an alle, die in irgendeinerweise mitgeholfen haben, dass diese Veranstaltung wieder ein „Vereins-Highlight“ für unsere Mitglieder und Aussteller wurde. Wir freuen uns auf´s nächste Jahr!

gez. Ilona Inzelsberger, 2. Vorsitzende