Archiv der Kategorie: Derby

Derby V – 01.05.2021

Wir hatten drei Gespanne, die sehr gerne in diesem Frühjahr Derby laufen wollten, aber bei einem Gespann war Herrchen vier Wochen in häuslicher Quarantäne und bei den anderen beiden Gespannen war der Hund erkrankt.

Also – was machen wir da in Franken ? Wir machen noch ein Derby. Abgeklärt mit dem Verband, kurzerhand mit drei Richtern abgeklärt – und umgesetzt.

Danke nochmals an die Richter, die ihren 1. Mai bei uns in Prebitz verbracht haben.

Das mit dem Abstand haben wir jetzt schon drauf! Rainer Seeber, Gabriele Stärker und Stefan Gügel bildeten das Richterteam.

Kuno von der Königsleite war flott unterwegs….
….und konnte das Vorstehen an Fasanen zeigen.
Bibo von den Wellen – da sprang kurzerhand der Sohn des eigentlichen Führers ein.
schöne Manieren und sauberes Vorstehen an Hühnern …
Einfach nur happy, dass es nach der Erkrankung und Genesung des Hundes wieder so gut ging!
Onya vom Alberthain macht das alles sehr gut!

Das war es dann endgültig mit den Derby´s

Insgesamt fast 40 Hunde wurden in diesem Jahr durchgeprüft. Es war sehr aufwändig und es fehlt schon etwas, wenn man sich am Ende der Prüfung nicht zusammen setzen kann…aber wir hoffen das Beste!

Da die Insidenzzahlen unter 100 liegen, geht es mit dem Hundeführerlehrgang weiter! Die 10 Plätze, die wir angeboten haben, waren in nu vergeben! Jetzt müssen wir uns ranhalten.

Derby IV – 25.04.2021

Das 4. Derby fand in der Nähe von Hollfeld – Wohnsdorf – statt. Rainer Seeber war so nett und stellte uns sein Revier zur Verfügung. Auch hier war der Wildbesatz gut und ausreichend. Bei bestem Prüfungswetter konnten wir heute Gäste aus der Schweiz begrüßen. Diese hatten schon bis zum Beginn der Prüfung eine Tortur hinter sich gebracht!

Die weite Anreise, Corona-Testung….keine Unterkunft! Was macht man nicht alles für die Hunde!

Suchengang Nr. 1
Die Richter: S. Gügel, O. Schwarm (RO), H.-J. Meier
Tolles Gelände – die Hunde konnten ausgiebig suchen
Na schau! DA ist einer…..der Herr Fasan!
Alex vomWaldlicht – am Ende ein 2. Preis
Alfalfa vom Waldlicht (1. Preis) und Amba vom Waldlicht (1. Preis, qual.)
Anjo vom Waldlicht – 1. Preis

In der anderen Gruppe waren die Richter Gabriele Stärker (RO), Ernst Kunz und Jürgen Süß unterwegs. Zudem war T. Eber als RA dabei.

Abstand halten….Abstand halten….Abstand halten….

Vorstehen am Fasan….sehr gut gemacht!
Ivo vom Hirschenacker, 1. Preis, sil.
Idefix vom Hirschenacker, 1. Preis
Janka vom Römerbad, 1. Preis qual.

Die Ergebnisse nach Nennlisten-Nummer sortiert:

Unserem neuen Richter konnten wir seinen Richterausweis und eine neue Vereinsjacke überreichen. Wir wünschen ihm immer gute und sichere Hunde in den Prüfungen und immer Führer, die Richterentscheidungen annehmen und mit tragen!

Als Unterstützung des neuen DK Züchters wurden zwei Päarchen Wachteln überreicht. Das ist der Beginn einer Wachtelzucht!

Wieder darf ich mich am Ende bei dem Revierführer, den Hundeführern, Richtern und Helfern für die Disziplin bedanken! Wir haben die Derbys gut gelöst! Wir sehen uns bei den Solms oder bei der nahenden Zuchtschau (wenn wir diese durchführen dürfen).

Derby III – 24.04.2021

Das ursprünglich in Motschenbach angesetzte Derby wurde kurzerhand nach Kersbach/Hausen verlegt, da die Insidenszahlen im Landkreis Kulmbach sehr hoch waren. Dankenswerter Weise durften wir nochmals zu Gast bei den Revierinhabern Rainer L. und Jochen M. sein. Auch auf diesem Wege „vielen herzlichen Dank“!

Vielen Dank an H.-J. Meier für die tollen Wildfotos!

Wir hatten wieder sehr guten Wildbesatz vorgefunden. Sowohl Hase, Fasan, Rebhuhn und Enten konnten die Hunde finden.

Das Wetter war super! Sonnig – nicht zu warm – leichter Wind. Allerbeste Bedingungen.

Herzlichen Dank auch an die Richter des Tages. Es begleiteten die Hundeführer Frau Gabriele Stärker und die Herren Ernst Kunz, Hans-Jürgen Meier, Jochen Meister, Walter Biersack, Hans Wagner (JR).

Hier die Ergebnisse nach Nennlisten-Nummern:

Ahlmann vom Seeliggrund – 1. Preis
Alois vom Seeliggrund – 2. Preis
Dandy vom Falkenhorst, 2. Preis
Donna vom Falkenhorst, 2. Preis
Aila vom Seeliggrund – 1. Preis, sil.
Amalia vom Seeliggrund, 3. Preis
Appolonio vom Seeliggrund, 1. Preis
Cara vom Böhlgrund, 1. Preis
Richtergruppe (v.l.) J. Meister, A. Hönekopp (RA), Ernst Kunz (RO), H.-J. Meier
Richter im Feld (v.l.) G. Stärker (RO), Führer, Revierführer, H. Wagner (JR), W. Biersack
„Prüfungslokal“ – Auto….was macht man nicht alles in der Pandemie…gute Vorbereitung war alles…..hat alles geklappt!
Am Rande: Fam. Eber ist eine neue „Züchterfamilie“ im DK-Franken. Der A-Wurf vom Seeliggrund (12 Welpen) wurden zu 100 % an Derbys vorgestellt. Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

Ich wiederhole mich sehr gerne! Vielen Dank an alle Beteiligte, die es möglich gemacht haben, auch diese Prüfung durchführen zu können!

Gerade in der Pandemie ist es immer wieder eine große Herausforderung! DANKE