Wir nehmen Abschied…

….von unserem Ehrenvorsitzenden und langjährigem Vorsitzenden

Herrn Erich Stärker

der am 14.04.2017 nach kurzer, schwerer Krankheit, verstorben ist.

Erich Stärker war in unserem Verein seit 1. März 1969 Mitglied.

Schon sein Großvater hatte Anfang des 20. Jahrhunderts Deutsch-Kurzhaar gezüchtet und er ist mit dieser wunderbaren Rasse groß geworden. Sein Vater hatte immer Kurzhaar und er selbst hatte auch die Leidenschaft für diese Rasse geerbt.

Viele Jahre war Erich Stärker zweiter Vorsitzender, bis er nach dem Ableben von Hermann Gugel, im Jahr 2003, den Vorsitz übernahm. Den Verein, der aus  – von finanzieller Seite gesehen – nicht gerade gut da stand, hat er mit seiner Vorstandsmannschaft erfolgreich nach vorne geführt.

Der Höhepunkt seines Wirkens war sicherlich die 125 Jahr-Feier im Jahr 2013 in Pommersfelden. Viele Teilnehmer aus unterschiedlichsten Ländern waren der Einladung zu einer Zuchtrüdenschau gefolgt. Vorab gab es einen offiziellen Teil für den Jubiläumsverein, der mit einem gemeinsamen Essen endete.

Er war so stolz, dass diese Veranstaltung so reibungslos und erfolgreich verlief. Viel Herzblut steckte in der monatelangen Planung.

Vom Präsidenten des Deutsch-Kurzhaar-Verbandes erhielt er im Jahr 2013 die echt goldene Verbandsnadel für seine Verdienste um den Deutsch-Kurzhaar.

Seit seiner Amtszeit wurden Hunde vermehrt auf den Internationalen Prüfungen vorgestellt . Das gab es so in früheren Zeiten nicht! Er ließ es sich es nicht nehmen, dabei zu sein. Und die Geselligkeit kam nie zu kurz – das war ihm ein großes Anliegen.

Wir verlieren mit ihm einen großen Deutsch-Kurzhaar-Funktionär, Deutsch-Kurzhaar-Führer und Verbandsrichter.

Lieber Erich! Ruhe in Frieden!

 

Übungstag zur Derbyvorbereitung

Am 2. April war es soweit. Endlich wird es Frühjahr, die Deckung wächst langsam und es wird Zeit mit den Junghunden zu üben.

Das Derby ist in ca. vier Wochen – genau richtig, wenn sich Führer nochmals Tipps holen. So trafen wir uns bei Neunkirchen am Brand im Ort Baad und besprachen erste einmal die Theorie.

  1. Was muss ich zur Prüfung mitbringen ?
  2. Wie sieht die Prüfungsordnung aus und was heisst das Geschriebene für mich und meinen Hund ?
  3. Was ist ein Wesenstest? Wie übt man die Gebisskontrolle oder das Stockmaßmessen ? usw, usw…..
  4. Schußfestigkeit – wie gehe ich vor???

Nach 90 Min. ging es dann mit den Hunden ins Feld.

Die Hunde waren alle sehr ruhig – das fiel auf!

Die Teilnehmer
Die Teilnehmer

 

 

Auch das Warten muss gelernt sein – aber auch das war für alle kein Problem.

Diesesmal waren es viele schwarze DKs
Diesesmal waren es viele schwarze DKs
Hier begleitet Stefan Gügel die Führerin mit ihrem Flat coatet Retriever - er macht sich sehr gut! Schussfestigkeit kein Problem
Hier begleitet Stefan Gügel die Führerin mit ihrem Flat coatet Retriever – er macht sich sehr gut! Schussfestigkeit kein Problem
Vorstehen - sicherheitshalber noch mit langer Leine - aber das Gespann hat schon geübt - sehr gut gelöst!
Vorstehen – sicherheitshalber noch mit langer Leine – aber das Gespann hat schon geübt – sehr gut gelöst!
Auch einen Flat kann man zum Stehen bringen...
Auch einen Flat kann man zum Stehen bringen…
Taubenwerfer sei Dank....
Taubenwerfer sei Dank….
Super Anlagen - tolles Vorstehen - weiter so üben!
Super Anlagen – tolles Vorstehen – weiter so üben!

Und auch die Kleinsten standen den Großen in nichts nach! Als sie wußten, um was es ging (Wachteln/Tauben), standen sie super vor.

Das macht wirklich Freude die jungen Hunde zu sehen!

Schone.....so ist´s brav...
Schone…..so ist´s brav…
Widerristhöhe messen - zur zu Übungszwecken...
Widerristhöhe messen – zur zu Übungszwecken…
Total wichtig: Zähne zeigen für die Zahnkontrolle....
Total wichtig: Zähne zeigen für die Zahnkontrolle….
Zum Schluss - Ablegen zum Wesenstest.....die Hunde waren echt total brav und gut drauf!
Zum Schluss – Ablegen zum Wesenstest…..die Hunde waren echt total brav und gut drauf!

Die Grundlagen haben wir versucht zu vermitteln! Jetzt heißt es üben, üben, üben!

Vielen Dank allen Helfern und Helferinnen – ohne euch geht es nicht!

Zum Abschluss gelang es sogar noch für einen Führer einen Lautnachweis zu bestätigen! Zwei Richter waren da – alles Bestens!