Wurfmeldung „Zwinger Hirschenacker“

„Zwinger vom Hirschenacker“

Am 17.12.2016 ist unser H – Wurf 2/0 gefallen,                                           ein Braunschimmel und ein Schwarzer Rüde mit Brustfleck.

Daisy
Daisy

Mutter: Daisy vom Hirschenacker, Braun, D1, S1, VGP1, BTR, IKP2, VBR, LN, HN, Fw: V CAC, BIS, Landessieger Berlin, Kleemann 2014 V3

 

 

Balu vom Mausberg
Balu vom Mausberg

 

 

 

 

 

 

Vater: Balu vom Mausberg,  Schwschl.m.schw.K.u.Pl., gew. 26.02.2013 D1 D1 S1 VGP1 LN  HN

Kontakt: Rainer Seeber Wohnsdorf 6  96142 Hollfeld Tel. 09274/947024 o. 01709007794 mail: rainer.seeber@gmx.de

VGP 2016

Über die Vorbereitungskurse zur VGP hatten wir ausführlich berichtet. Doch der eine oder andere Kursteilnehmer hatte letztlich doch entschieden, erst im nächsten Jahr an der VGP anzutreten.

So starteten sechs Gespanne, von denen fünf bestehen konnten. Außerdem konnte ein DD eine Brauchbarkeitsprüfung erfolgreich ablegen.

Treibjagd - 1. Fach
Treibjagd – 1. Fach
Nicht nur DKs am Start
Nicht nur DKs am Start

Als erstes wurde gemeinsam die Treibjagd simuliert. Hier gab es keinerlei Probleme. Wir hatten gut geübt.

 

Danach trennten sich die Teilnehmer in zwei Gruppen.

Das Verlorensuchen war die nächste „Disziplin“. Führer und Hunde waren sichtlich nervös – VGP ist schon etwas anderes!

Gespann Nr. 1 - Hanna v. d. Königsleite & Ilona Inzelsberger mit RO Gabriele Stärker
Gespann Nr. 1 – Hanna v. d. Königsleite & Ilona Inzelsberger mit RO Gabriele Stärker

 

Nachdem die Hunde sich lösen konnten und auch schon ihre ersten Aufgaben gelöst hatten, ging es mit den Gespannen zum Schweiß.

Hund Nr. 2 - Hunter v. d. Königsleite mit seinem Führer Stefan Gügel
Hund Nr. 2 – Hunter v. d. Königsleite mit seinem Führer Stefan Gügel

Die Richter der Gruppe 1 waren:

RO Gabriele Stärker, MR Erwin Buchinger und MR Karl Loos.

Hunter legte seine 400 m. zügig und ohne Abruf zurück. Waidmannsheil

 

Hund Nr. 3 - Holly v. d. Königsleite mit Führer Christoph Küffner
Hund Nr. 3 – Holly v. d. Königsleite mit Führer Christoph Küffner
auch der BP-Hund löste die Fährte sehr gut
auch der BP-Hund löste die Fährte sehr gut

Der Führer, der wohl am meisten zitterte – aber seine Hündin löste ihre Aufgaben mit Bravour!

 

 

 

Heute hat es geklappt!

BP bestanden!

Gratulation!

 

 

Hund Nr. 4 - Greta v. d. Königsleite mit ihrem Führer Wilfried Heckmann
Hund Nr. 4 – Greta v. d. Königsleite mit ihrem Führer Wilfried Heckmann
Hund Nr. 5 - Tonia von der Schelmelach mit Führerin Elisabeth Burger-Porombka
Hund Nr. 5 – Tonia von der Schelmelach mit Führerin Elisabeth Burger-Porombka
Hund Nr. 6 - KlM Kaspar vom Silbertal mit seinem Führer Reinhard Bär - hier am Stück nach erfolgreicher Bringselarbeit
Hund Nr. 6 – KlM Kaspar vom Silbertal mit seinem Führer Reinhard Bär – hier am Stück nach erfolgreicher Bringselarbeit

In der Gruppe 2 stand folgendes Richterteam zur Verfügung:

RO Oliver Böving, MR Walter Biersack, MR Erich Stärker

RA Kai Steeg

 

Verblasen nach erfolgreicher Arbeit – Danke an W. Biersack !

 

 

 

 

Nur ein Verweiser war gemeldet – hat geklappt.

 

 

 

 

Nun sind alle Hunde einmal vorgestellt Hier in Folge noch weitere Schnappschüsse von T. Masching,  H. Wagner, A. Gügel, E. Stärker und I. Inzelsberger.

Federwildschleppe Hanna
Federwildschleppe Hanna
Haarwildschleppe Hunter
Haarwildschleppe Hunter
Gehorsam am Federwild
Gehorsam am Federwild
Bringen der Ente - Tonia
Bringen der Ente – Tonia

 

Greta bei der Feldsuche
Greta bei der Feldsuche
Leinenführigkeit
Leinenführigkeit
Hollys Fuchsschleppe
Hollys Fuchsschleppe
Tonia: Fuchs über Hindernis
Tonia: Fuchs über Hindernis
Gretas Fuchsschleppe
Gretas Fuchsschleppe
Hunter bringt den Fuchs
Hunter bringt den Fuchs
GSD - Hanna kommt mit Fuchs zurück
GSD – Hanna kommt mit Fuchs zurück
4h Suche und 4h Nase - Hanna von der Königsleite wurde dadurch Suchensiegerin
4h Suche und 4h Nase – Hanna von der Königsleite wurde dadurch Suchensiegerin
Die Siegerehrung ist vorbereitet
Die Siegerehrung ist vorbereitet
Gruppe 1
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 2

Hanna v. d. Königsleite                     1. Pr/310 P. (2x 4h Suche/Nase)

Hunter v. d. Königsleite                   1. Pr./310 P.

Holly v. d. Königsleite 1. Pr./301 P.

Greta v. d. Königsleite                     2. Pr/305 P.

Tonia v.d. Schelmelach                 3. Pr./284 P.

 

Dr. Kleemann 2016

Ein Blick auf Falkenstein
Ein Blick auf Falkenstein

War das eine spannende Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung! Jetzt bin ich ja auch schon seit 2003 bei den großen Prüfungen wie IKP und Kleemann dabei. Aber so viel Wild habe ich noch nie gesehen!

Aber nun von vorne. Diesen Bericht schreibe ich als Beobachter, denn aus gesundheitlichen Gründen konnte ich nicht als Richterin teilnehmen. Dennoch ließ ich es mir nicht nehmen, mitzufahren.

Zudem wurde ich von Herrn Thomschke gebeten, bei der Anmeldung und Auswertung mitzuhelfen. Dem bin ich gerne nachgekommen.

Wie berichtet, fuhr ja eine große Gruppe nach Österreich. Nur das Buchen der Unterkünfte stellte schon anfangs des Jahres ein kleines Problem dar. Es gab keine Zimmer! So übernahm Claudia Költringer von Österreich aus das Buchen der Zimmer. Wir waren etwas „verstreut“ untergekommen. Das war das einzige, was nicht so toll war, aber es ging nicht anders.

Am Mittwoch reisten die meisten an. Ich konnte mit Rainer Seeber

Eros und Rainer Seeber
Eros und Rainer Seeber

und seinem Eros vom Hirschenacker mitfahren. Die Fahrt verlief reibungslos.  In Laa angekommen, mussten wir Eros mal „springen“ lassen – eigentlich nur zum Lösen. Aber das war dort wohl unmöglich.

Zwei Meter in einen Acker hineingesprungen, flogen uns schon die ersten Fasane um die Ohren und der erste Hase sprang ab. Da fiel uns (Rainer und mir) schon nichts mehr ein! Oh Gott! Das kann ja was werden.

Zufällig lernten wir einen Jäger vor Ort kennen. Der berichtete uns, dass in dieser Jagd auf 2.000 ha ca. 1.500 Hasen und 300 – 400 Fasane jährlich erlegt werden. Da wurde Rainer etwas bleich um die Nase und ich schmunzelte.

Am Donnerstag dann die Auslosung:

Rainer Seeber und Stefan Gügel losten sich in die gleiche Gruppe! Da ich noch ohne fahrbaren Untersatz war, besprachen wir, dass ich mit diesen beiden „Franken“ mitfahre.

Am Nachmittag dann die Zuchtschau. Für die Franken lief es sehr gut!

Ein Schnappschuss mit Claudia Költringer, die diesesmal für Österreich mit ihrer Jola Anjules startete.
Formwert V!

Claudia Költringer mit ihrer Jola Anjules
Claudia Költringer mit ihrer Jola Anjules
Jester Anjules - SG
Jester Anjules – SG
Eros vom Hirschenacker V
Eros vom Hirschenacker V
Gaja vom Höllenthal V
Gaja vom Höllenthal V
Fiona von der Königsleite V
Fiona von der Königsleite V
Gescha vom Moosbach V
Gescha vom Moosbach V

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende kam Fiona von der Königsleite mit ihrer (finnischen) Führerin Helena Behm in den Endring und belegte V5.

Fiona wird V5 !
Fiona wird V5 !

 

Am nächsten Tag ging es ins Feld.

Leider kann ich nur von Jester Anjules und Rainer Seeber berichten. Von den anderen Franken liegen leider keine Fotos vor.

Aber die Prüfungsberichte können unter www.deutsch-kurzhaar.de gelesen werden.

1. Suchengang f. Stefan Gügel mit Jester - im Kürbisacker. Da war was los
1. Suchengang f. Stefan Gügel mit Jester – im Kürbisacker. Da war was los

 

Auch hier: Fasane, Hasen und ein sehr guter Bock und Rehkitz kamen bereits im ersten Feld vor! Oh mein Gott! Aber Jester löste es gut.

Stefan im Fasanennest
Stefan im Fasanennest

Dieser Moment bleibt mir wohl unvergessen, als Stefan einen Fasan, dann einen zweiten und noch einen dritten austrat und den Richtern zurief:“ Ich glaub, ich steh in einem Nest!“ – Ich wär fast zusammengebrochen!

Im nächsten Schnappschuss: Jester steht den Hasen vor  – der geht ab – Jester ist gehorsam! Sauber!

Jester und der Hase..
Jester und der Hase..

Dann besuchte uns die Prüfungsleitung!

Hoher Besuch während der Prüfung
Hoher Besuch während der Prüfung

Auch bei Rainer Seeber und Eros vom Hirschenacker lief es super! Dieses Gespann zeigte die beste Suche aller Gruppenteilnehmer.

Dann ging es ans Wasser – schweres Gewässer – Schlamm am Rand – nicht ganz einfach für die Hunde, aber Eros und Jester haben das super gelöst!

Für Eros griffen die Richter nochmal tiefer ins Ergebniskästchen und holten ein 4h für das Stöbern mit Ente raus! Und das war verdient!

Am Ende gab es hier glückliche Gesichter, fränkischen Wein und oberfränkischen Schnaps !

Gruppe 4
Gruppe 4

Eros KS vom Hirschenacker und Jester KS Anjules!

Herzlichen Glückwunsch!

Leider lief es bei Katharina Weidlein mit ihrer Gaya vom Höllenthal nicht so erfolgreich. Die beiden konnten leider nicht bestehen.

Aber auch bei Helena Behm mit Fiona KS von der Königsleite hat es geklappt. Sie hat auch toll gearbeitet und ist nun der erste Deutsch-Kurzhaar der in Skandinavien den Titel Kurzhaar-Sieger trägt!

Happy! KS und V5 - was für ein Erfolg für Helena Behm
Happy! KS und V5 – was für ein Erfolg für Helena Behm

Und auch Richard Matt hatte mit seiner Gescha KS vom Moosbach Erfolg.

Richard Matt mit Sonderpreis für 4h am Wasser
Richard Matt mit Sonderpreis für 4h am Wasser

Es gäbe noch viele Worte zu berichten…..viele Fotos wurden gemacht….das hier war nur ein kleiner Ausschnitt aus einem schönen Prüfungserlebnis – auch als „Beobachter“.

Wir Franken saßen noch lange am Festabend zusammen - schön war`s!
Wir Franken saßen noch lange am Festabend zusammen – schön war`s!