Derby 2017

Am 30.04.2017 trafen sich die Führer und Richter zum diesjährigen Derby. 11 Hunde waren gemeldet – neun Gespanne sind angetreten. War das Wetter in den letzten Wochen sehr kalt und nass, hatten wir perfektes Vorstehwetter erwischt!

Nach einer kurzen Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Gabriele Stärker, bat unser Richterkollege Harald Beyer die Anwesende sich zum Andenken an den erst kürzlich verstorbenen Ehrenvorsitzenden Erich Stärker für eine Gedenkminute zu erheben.

Nach der Richterbesprechung ging es in das Revier rund um Lenkersheim. Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem Vereinsmitglied Reinhard Höfler, der es uns wieder ermöglicht hatte, sein Revier zu nutzen. Für Revierführer war gesorgt, denn er selbst war im Krankenhaus. Gute Besserung auf diesem Wege!

Mit Hilfe unserer 1. Schatzmeisterin Anja Gügel, entstanden wieder einige schöne Schnappschüsse von der Prüfung.

Gruppe 1:

Hund Nr. 3 und Nr. 4

RO Konrad Sendelbeck, Mitrichter Karl Loos und Harald Männlein

Gruppe 1
Gruppe 1

 

Hier ging es recht zügig mit der Prüfung, denn aufgrund der beiden Gespanne, die abgesagt hatten, waren es nur zwei Hunde in der Gruppe. Die Richter sahen sehr gute Arbeiten.  Der Hund Nr. 3 konnte einen Sichtlaut erbringen. Dies führte letztlich zum Suchensieg in dieser Prüfung! Herzlichen Glückwunsch and die Führerin!

 

Hund Nr. 3 - Ulme vom Kronsberg - 1. Preis, sil.
Hund Nr. 3 – Ulme vom Kronsberg – 1. Preis, sil.
Hund Nr. 4 - Ulla v. Nonnenhaus - 1. Preis qual.
Hund Nr. 4 – Ulla v. Nonnenhaus – 1. Preis qual.

Gruppe 2

Hund Nr. 2, Nr. 5 und Nr. 9
RO Erwin Buchinger, Mitricher Harald Gebhard und Gabriele Stärker

Gruppe 2
Gruppe 2
Hund Nr. 2, Buddy vom Wolfsgrund, 1. Preis
Hund Nr. 2, Buddy vom Wolfsgrund, 1. Preis

 

Gruppe 3

Hund Nr. 6, Nr. 7, Nr. 8 und Nr. 10

RO Harald Beyer, Manfred Birke und Joahnn Messingschläger

Gruppe 3
Gruppe 3
Hund Nr. 7 - Briska vom Wolfsgrund - 1. Preis
Hund Nr. 7 – Briska vom Wolfsgrund – 1. Preis
Hund Nr. 7 beim Vorstehen an Hühnern
Hund Nr. 7 beim Vorstehen an Hühnern

Natürlich wurde auch der in der Prüfungsordnung geforderte Wesenstest gemacht:

Wesenstest
Wesenstest
So ist es brav...
So ist es brav…
Die Mädels passen genau auf
Die Mädels passen genau auf

Anläßlich der Preisverleihung und aufgrund dessen, dass auch ein würdiger Teilnehmerkreis zusammen saß, dürfen wir im Namen des Deutsch-Kurzhaar-Verbandes die Goldene Ehrennadel an unseren  treuen Richter, Herrn Erwin Buchinger überreichen! Herzlichen Glückwunsch!

Die goldene Verbandsnadel für Erwin Buchinger
Die goldene Verbandsnadel für Erwin Buchinger

Wir nehmen Abschied…

….von unserem Ehrenvorsitzenden und langjährigem Vorsitzenden

Herrn Erich Stärker

der am 14.04.2017 nach kurzer, schwerer Krankheit, verstorben ist.

Erich Stärker war in unserem Verein seit 1. März 1969 Mitglied.

Schon sein Großvater hatte Anfang des 20. Jahrhunderts Deutsch-Kurzhaar gezüchtet und er ist mit dieser wunderbaren Rasse groß geworden. Sein Vater hatte immer Kurzhaar und er selbst hatte auch die Leidenschaft für diese Rasse geerbt.

Viele Jahre war Erich Stärker zweiter Vorsitzender, bis er nach dem Ableben von Hermann Gugel, im Jahr 2003, den Vorsitz übernahm. Den Verein, der aus  – von finanzieller Seite gesehen – nicht gerade gut da stand, hat er mit seiner Vorstandsmannschaft erfolgreich nach vorne geführt.

Der Höhepunkt seines Wirkens war sicherlich die 125 Jahr-Feier im Jahr 2013 in Pommersfelden. Viele Teilnehmer aus unterschiedlichsten Ländern waren der Einladung zu einer Zuchtrüdenschau gefolgt. Vorab gab es einen offiziellen Teil für den Jubiläumsverein, der mit einem gemeinsamen Essen endete.

Er war so stolz, dass diese Veranstaltung so reibungslos und erfolgreich verlief. Viel Herzblut steckte in der monatelangen Planung.

Vom Präsidenten des Deutsch-Kurzhaar-Verbandes erhielt er im Jahr 2013 die echt goldene Verbandsnadel für seine Verdienste um den Deutsch-Kurzhaar.

Seit seiner Amtszeit wurden Hunde vermehrt auf den Internationalen Prüfungen vorgestellt . Das gab es so in früheren Zeiten nicht! Er ließ es sich es nicht nehmen, dabei zu sein. Und die Geselligkeit kam nie zu kurz – das war ihm ein großes Anliegen.

Wir verlieren mit ihm einen großen Deutsch-Kurzhaar-Funktionär, Deutsch-Kurzhaar-Führer und Verbandsrichter.

Lieber Erich! Ruhe in Frieden!