Alle Beiträge von Ilona Inzelsberger

Wurfankündigung im Zwinger Frankonia

Mitte Juni 2018 erwarten wir in unserem Zwinger Frankonia vielversprechende Deutsch-Kurzhaar Welpen in den Farben braun, schwarz, braunschimmel und schwarzschimmel

Aus Mistel vom Nonnenhaus

Formwert Vorzüglich, heller Schwarzschimmel, HD A2

Derby 1.Preis,  VJP 65Punkte, Solms 1.Preis, HZP 191Punkte,      VGP 300Punkte II. Preis, IKP 1. Preis, BICP 1. Preis, Btr, HN, Vbr, Saujager mit Laut

Mistel vom Nonnenhaus
Mistel vom Nonnenhaus

nach Ellex vom Hirschenacker

Formwert Vorzüglich, Braun, HD A2

Derby 1*Preis spurlaut und sichtlaut, Solms 1.Preis, VGP 1.Preis, IKP 1.Preis,   HN

 

Ellex vom Hirschenacker
Ellex vom Hirschenacker

Beide Eltern sind praxis- und prüfungsbewährt und dabei angenehm im Wesen.

Unsere Welpen sind bestens mit Wild, Kindern, anderen Hunden, Nutztieren etc. sozialisiert.
Sie wachsen in den ersten vier Wochen bei uns im Haus auf, dann ziehen die Welpen mit Mama nach draußen in den Welpenauslauf und in die warme Hundehütte um. Dort wachsen sie artgerecht auf, bis sie dann mit 9 Wochen abgegeben werden.

Züchter: Oliver Schwarm, 96450 Coburg, 09561-37122, 123schwarm@gmx

www.schwarm-jagdhunde.de

Ellex und Mistel
Ellex und Mistel

VSwP 06.05.2018

Obwohl erst Anfang Mai meinte es der Wettergott sehr gut mit uns! Bei sehr hohen Temperaturen traf man sich bei Coburg (Revier Mönchröden des Bay SF Coburg)  zur Verbandsschweißprüfung.

Begrüßung durch Oliver Schwarm
Begrüßung durch Oliver Schwarm

Drei Gespanne waren für die 20 Stunden-Fährten gemeldet.

Ganz großer Dank gilt unserem 1. Zuchtwart Oliver Schwarm, der neben Derby I jetzt auch noch die VSwP für uns vorbereitete.

Als Mitrichter waren die Herren Dr. Jürgen Romahn und Konrad Sendelbeck tätig.

 

Gespann Nr. 1: Franz vom Schwabachtal mit Führer Stefan Gügel

Fährte 1: Franz vom Schwabachtal
Fährte 1: Franz vom Schwabachtal

Der Führer wurde um gegen 9.30 Uhr zur Fährte geführt.

Der Anschuss musste gefunden werden – das tat Franz vom Schwabachtal sehr gut und er arbeitete die Fährte zügig bis zum 1. Haken. Leider überschoss er diesen und musste zurückgerufen werden. Nachdem der Führer den Hund zurückgenommen hatte, nahm dieser die Fährte wieder selbständig auf und arbeitete bis zum 2. Haken einfandfrei. Nach 200m nach dem Haken ging der Rüde auf einem Grasweg ca. 50 m nach links ab, doch der Führer bemerkte dies und nahm den Hund zurück. Im weiteren Verlauf wird die Fährte sicher bis zum Stück gearbeitet. Schweiß, Verweiserpunkte, Wundbetten werden nicht gemeldet. Eine gute Arbeit, die mit einem II. Preis bewertet wird.  Am Stück war das Gespann um 10.05 Uhr. Waidmannsheil!

Gespann Nr. 2: Kati vom Moosbach mit Führerin Sandra Christa

Anschuss Fährte Nr. 2 - Kati vom Moosbach
Wundbett Fährte Nr. 2 – Kati vom Moosbach
Frau Sandra Christa mit ihrer Kati - Wundbett sauber verwiesen - dann Fährte angenommen
Frau Sandra Christa mit ihrer Kati – Anschuss gefunden und sauber verwiesen – dann Fährte angenommen

Die Hündin wird um 10.30 Uhr zur Fährte gebracht. Der Anschuss wird flott gefunden und verwiesen. Die Hündin nimmt die Fährte an und arbeitet sie exakt bis zum Stück aus. Kommandos von der Führerin bedarf es nicht. Es wurden 3x Schweiß und  ein Wundbett gemeldet. Das Gespann ist bereits um 10.55 Uhr am Stück.

Waidmannsheil – eine sehr gute und tadellose Leistung! 1. Preis

Gespann Nr. 3: Asta von der Reiterstadt mit Führerin Sabrina Hörl

Fährte Nr. 3 - Asta von der Reiterstadt
Fährte Nr. 3 – Asta von der Reiterstadt am Anschuss

So kann es gehen! Das Gespann Nr. 3 war eigentlich mit einem Führer gemeldet worden. Aber am Prüfungstag stellte dieser fest, dass sein Jagdschein nicht gelöst war. Da es sich hierbei um eine Jagdausübung handelt, geht dies ohne gültigen Jagdschein nicht!

Wie gut, dass die Lebensgefährtin auch Jägerin ist und einen gültigen Jagdschein nachweisen konnte. So wurde kurzerhand ein Führerwechsel vorgenommen. Ob das gut geht ???

Die Führerin, Frau Sabrina Hörl, wurde mit ihrem Hund um 11.25 Uhr zur Fährte geführt. Der Anschuss wurde schnell gefunden und sicher verwiesen. Das hat schon mal geklappt. Das Gespann arbeitet die Fährte sicher bis zum dritten Haken. Hier war leider der Faden etwas gerissen….die Hündin nimmt eine Verleitung an und folgt dieser ca. 80 – 100 m über das Fährtenende hinaus, so dass um 11.55 Uhr der erste Abruf erfolgte. Die Führerin nimmt den Hund zurück, die Hündin nimmt die Fährte wieder an und findet um 12.05 Uhr zum Stück.  Beide Wundbetten, 1 Verweiser und 1x Schweiß wurden gemeldet. Eine gute Leistung der beiden, die mit einem 2. Preis bewertet wurde. Gott sei Dank hat die Hündin sich vom Führerwechsel nicht beeindrucken lassen!

gut im Riemen
gut im Riemen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Dank an Herrn Romahn, der uns die tollen Fotos von der Nachsuchenarbeit geknipst hat. So können wir ein wenig mit empfinden….spannend ist so eine Prüfung allemal!

Glück gehabt!
Glück gehabt!
Das Teilnehmerfeld
Das Teilnehmerfeld
Suchensiegerin Sandra Christa
Suchensiegerin Sandra Christa mit ihrer Kati vom Moosbach – SWI – Gratulation!

Waidmannsheil allen Teilnehmern! Danke an alle Helfer, Richter und Revierinhaber!

Kurzhaar voran!

Prüfungslokal:
Wildparkstraße 99, 96472 Rödental
Ergebnisliste Verbands-Schweißprüfung 6.5.2018
Kati vom Moosbach
0545/15
Sandra Christa, 96264 Altenkunstadt
1. Preis
Asta von der Reiterstadt
0880/16
Sabrina Hörl, DE, 92249 Vilseck, Oberpfalz
2. Preis
Franz vom Schwabachtal
0165/14
Stefan Gügel, 91301 Forchheim , Oberfr
2. Preis

Derby III – 29.04.2018

Das dritte Derby fand bei unserem DK-Freund Stefan Gügel statt.

Er hatte von den  Revierinhabern Jochen Meister und Rainer Lindenberger das O.K. eingeholt, so dass  wir die Prüfung in deren Reviere durchführen konnten.

Vielen Dank an die Revierinhaber, die sogar noch als Revierführer zur Verfügung standen. Das ist nicht alltäglich, aber doch so nötig! Danke!

Da zwei Führer nicht mehr antraten (sie hatten schon frühzeitig abgesagt, weil sie schon erfolgreich Derby gelaufen waren   – Glückwunsch)  traten nun acht Gespanne zum Derby an.

Schussfestigkeit - Vita v. Kronsberg
Schussfestigkeit – Vita v. Kronsberg
Feldsuche - Jasko v. d. Königsleite - jüngster Hund im Feld
Feldsuche – Jasko v. d. Königsleite – jüngster Hund im Feld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es konnten 7x ein 1. Preis und 1x ein 2. Preis vergeben werden.

Als Richter wurden geladen:

Frau Gabriele Stärker (PL), Frau Ilona Inzelsberger und die Herren Konrad Sendelbeck, Harald Beyer, Harald Männlein und unsere Österreichische Richterin (und Mitglied) Claudia Költringer.

was für eine Arbeitsfreude
was für eine Arbeitsfreude

Es war wieder eine gelungene Prüfung, obwohl die Nerven mancher Führer echt blank lagen……und das haben die Hunde wohl auch gemerkt.

Ende gut, alles gut! So gab es lachende Gesichter!

Apollo v. Böhlgrund beim Vorstehen
Apollo v. Böhlgrund beim Vorstehen

 

Als Suchensieger wurde Apollo vom Böhlgrund gekürt. Er brachte bereits einen HN mit!

 

 

Herzlichen Glückwunsch an die Züchterin Astrid Braunreuter, die mit Ihrem „Böhlgrund-Hunden“ stärkster und erfolgreichster Zwinger dieses Tages war. 4 x 1. Preis und 1 x 2. Preis!

Gruppe um RO Harald Beyer
Gruppe um RO Harald Beyer
Gabriele Stärker übernahm in gewohnter Weise die Siegerehrung und das "Dankesagen"
Gabriele Stärker übernahm in gewohnter Weise die Siegerehrung und das „Dankesagen“
Gemütlich im Schatten sitzen....und auf Zeugnisse warten
Gemütlich im Schatten sitzen….und auf Zeugnisse warten
Erstlingsführer Adrien Reinhardt ganz stolz... jüngster Hund Jasko v. d. Königsleite - zweitbester Hund der Prüfung
Erstlingsführer Adrien Reinhardt ganz stolz… jüngster Hund Jasko v. d. Königsleite – zweitbester Hund der Prüfung
Das erfolgreichste Gespann: Astrid Braunreuter und Apollo vom Böhlgrund
Das erfolgreichste Gespann: Astrid Braunreuter und Apollo vom Böhlgrund

Allen Helferinnen und Helfern wieder einmal ein ganz dickes Lob und ein großes Dankeschön! Ohne euch ging es nicht! Danke an die Fotografen….nur so kann die HP lebendig gestaltet werden!

Ergebnisliste:

Ergebnisliste Derby III  29.04.2018 – nach Nennliste

  1. Alfred vom Böhlgrund 0184/17 1. Preis

Rüde 28.11.2016 Brschl.m.br.K.u.Pln. Chip: 276093422170184

Queen KS vom Nonnenhaus 0565/13

Bill Contiomagus 0358/09

Z: Braunreuter Astrid, Höhstraße 14 , 97478 Knetzgau / Zell a. E.

E + F: Harald Fucker, 91710 Gunzenhausen, Unterasbach 28

 

  1. Anton vom Böhlgrund 0186/17 2. Preis

Rüde 28.11.2016 Braun Chip: 276093422170186

Queen KS vom Nonnenhaus 0565/13

Bill Contiomagus 0358/09

HDA2 Fw:SG

Z: Braunreuter Astrid, Höhstraße 14 , 97478 Knetzgau / Zell a. E.

E: Volk Anna-Lena, Schwarzacher Str. 34, 97318 Kitzingen

F: Michael Scheller, Euerfeld

 

  1. Apollo vom Böhlgrund 0187/17 1. Preis

Rüde 28.11.2016 Schwschl.m.schw.K.u.Pln. Chip: 276093422170187

Queen KS vom Nonnenhaus 0565/13

Bill Contiomagus 0358/09

HDA2 HN

  1. E. F: Braunreuter Astrid, Höhstraße 14 , 97478 Knetzgau

 

  1. Artus vom Böhlgrund 0188/17 1. Preis

Rüde 28.11.2016 Schw.m.Brfl. Chip: 276093422170188

Queen KS vom Nonnenhaus 0565/13

Bill Contiomagus 0358/09

S1(j)  HDA1 Fw:SG

Z: Braunreuter Astrid, Höhstraße 14 a, 97478 Knetzgau / Zell a. E.

E + F: Marcel Birklein, Rüdernerstr. 26, 91484 Sugenheim

 

  1. Adda vom Böhlgrund 0189/17 1. Preis

Hündin 28.11.2016 Schw.m.Brfl. Chip: 276093422170189

Queen KS vom Nonnenhaus 0565/13

Bill Contiomagus 0358/09

HDA2 Fw:SG

Z: Braunreuter Astrid, Höhstraße 14 , 97478 Knetzgau / Zell a. E.

E+ F: Michael Scheller, Hauptstr. 6, 97337 Euerfeld/Dettelbach

 

  1. Jasko von der Königsleite 1134/17 1. Preis

Rüde 07.07.2017 Brschl.m.br.K.u.Pln. Chip: 276093422171134

Dina KS von der Königsleite 1317/09

Zato vom Delme Horst 0744/13

Z: Ilona Inzelsberger und Tuma ZG Manfred, Memelweg 6, 49448 Lemförde

E + F: Adrien Reinhardt, Am Schaftrieb 9, 91096 Möhrendorf

 

 

  1. Joggel vom Alberthain 0787/17 1. Preis

Rüde 21.04.2017 Brschl. Chip: 276093422170787

Fina vom Alberthain 0733/13

Eiko KS vom Alberthain 0724/13

Z: Zetzsche Rainer, Talstraße 6, 04639 Ponitz

E + F: Martin Kratzer, Wiesenstr. 12, 91227 Leinburg/OT Weißenbrunn

Wir wünschen den Führern viel Waidmannsheil für die kommende Jagdsaison und viel Suchenglück für die Solms bzw. für die kommende Zuchtschau.

Diese findet in Hausen statt.

Kurzhaar Voran!